Bücher

Kurdologie, Band 7

Titelseite
Autor:
Andrea Fischer-Tahir
Titel:
»Wir gaben viele Märtyrer«. Widerstand und kollektive Identitätsbildung in Irakisch-Kurdistan
Info:
Beiträge zur Kurdologie, Band 7
Unrast-Verlag, 2003
344 Seiten
ISBN 3-89771-015-3

Frage stellen

Andrea Fischer-Tahir:
»Wir gaben viele Märtyrer«. Widerstand und kollektive Identitätsbildung in Irakisch-Kurdistan

Andrea Fischer-Tahir untersucht in ihrer Arbeit die Entwicklung (kollektiven) Widerstands in Irakisch-Kurdistan in den Jahren 1975 bis 2000.

Bis 1991 ist Widerstand dabei primär eine Reaktion auf die autoritäre Gewaltherrschaft des irakischen Regimes. Mit der Herausbildung einer selbst verwalteten kurdischen Enklave im Norden des Irak im Anschluss an den Zweiten Golfkrieg wird diese selbst zum größten Widerstand gegen das Regime Saddam Husseins. Gleichzeitig stellte sich für alte und neue Akteure in Irakisch-Kurdistan zunehmend die Frage, wie die entstandenen Handlungsspielräume zu nutzen sind, wie zwischen Opposition gegen und Arrangement mit den neuen kurdischen »Machthabern« abzuwägen ist.

Fischer-Tahir geht es nicht, wie sonst häufig üblich, um die Darstellung von Widerstand aus der Sicht von Führungspersönlichkeiten, sondern um die Positionen einfacher Akteure, die sie mit Methoden der Oral History und der Biografieforschung erfragt. So ermöglicht die Autorin differenzierte Einblicke in die irakisch-kurdische Gesellschaft der Gegenwart.

3. November 2015